Was ist E-Mail Marketing?

email-marketingDas E-Mail-Marketing als moderne Werbelösung für Firmen

Das E-Mail Marketing wird heutzutage von Firmen genutzt, um eine enge Kundenbindung herzustellen, indem Bestandskunden beispielsweise über die neusten Angebote informiert werden. Zu beachten hierbei ist, dass es zwei Arten des Marketings per E-Mail gibt. Hierbei zu benennen ist zuerst einmal die „one-to-one-Komunikation“. Hierbei handelt es sich um E-Mails, die gezielt an einzelne Kunden geschickt werden, um diesen User beispielsweise ein besonderes Angebot zu unterbreiten. Auf der anderen Seite gibt es die „one-to-many-Komunikation“, bei der entsprechend Werbemails gleichzeitig an zahlreiche Kunden des jeweiligen Unternehmens geschickt werden. Auf diese Weise werden somit Angebote, Produkte oder Leistungen beworben, die für alle User zur Verfügung stehen.

 

Welche Ausführungen können für das E-Mail Marketing genutzt werden?

Im Bereich der „one-to-one-Komunikation“ können als Hilfsmittel ein professioneller Aufbau der Mail und eine hohe Übersichtlichkeit benannt werden. Hinzu kommen Links, die vom User angeklickt werden können, um möglichst einfach zu dem jeweiligen Angebot zu gelangen. Auf diese Art sollten die einzeln angeschriebenen Kunden, möglichst schnell die für sich passende Offerte finden.
Im Bereich „one-to-many-Komunikation“ gibt es hingegen Tools wie die digitalen „Newsletter“ oder das sogenannte „E-Mailing“. Bei dem „Newsletter“ handelt es sich um eine E-Mail, die regelmäßig an alle Kunden geschickt wird, um diese über die neusten Angebote zu informieren. Im Allgemeine wird der „Newsletter“ einmal pro Monat oder auch Woche verschickt. Das „E-Malling“ ist mit dem „Newsletter“ zu vergleichen, hierbei ist aber zu beachten, dass diese Mails nicht regelmäßig, sondern in einem unregelmäßigen Abstand verschickt werden.

 

Welche Richtlinien müssen beim E-Mail Marketing beachtet werden?

Es gibt einige Gesetze, an die sich die Unternehmen halten müssen, die das Marketing per Mail nutzen möchten. Hierzu gehört unter anderem, dass kein Kunde ein Newsletter erhalten darf, wenn er nicht explizit angegeben hat, eile solche Mail erhalten zu wollen. Zudem ist zu beachten, dass der Aufbau der Mails immer klar strukturiert sein muss, sodass die Kunden sofort erkennen können, von welchen Unternehmen die Mail stammt.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.