Wie wirkt sich die Pandemie auf die Druckbranche aus?

Die Coronakrise ist keine einfache Zeit für die Druckbranche. Druckereiprodukte sind zu einem großen Teil auch Servicedienstleistungen für andere Branchen. Die Druckbranche ist also mit vielen anderen Branchen stark vernetzt. Einige Branchen haben sehr stark unter den wirtschaftlichen Folgen der Lockdowns gelitten beziehungsweise leiden weiterhin darunter. Produktionskapazitäten wurden dementsprechend reduziert und Personal in Kurzarbeit geschickt oder auch entlassen.

Es ist zu erwarten, dass auch viele Betriebe in die Insolvenz gehen. Dementsprechend gibt es in diesen Bereichen auch eine gesunkene Nachfrage nach Druckservices oder gedruckten Produkten. Aufträge von ehemalige Stammkunden aus der Marketing- oder Event-Branche fallen auf einmal weg. Das hat auch schon zu Schließungen einzelner Druckereibetriebe geführt, wie etwa bei der Offset-Druckerei J. Fink Druck und Körner Druck.

Continue reading „Wie wirkt sich die Pandemie auf die Druckbranche aus?“

Marketingstrategien – online, offline und Pappbecher

Marketing

Bedruckte Pappbecher als effektive Werbemittel

Um in der Werbebranche Aufmerksamkeit und Reichweite zugleich zu erzielen, bedarf es effektiver Werbemittel. Zu diesem Zwecke können Unternehmer bzw. Werbetreibende Pappbecher mit Logo bedrucken. Eine solche Maßnahme ist vor allem deshalb effizient, weil ein bedruckter Kaffeebecher automatisch Aufmerksamkeit auf sich zieht, selbst wenn er ohne Getränk auf dem Schreibtisch steht. Der Blick des Kunden fällt also immer wieder mal auf diesen Becher und die Daten, die darauf abgedruckt sind, prägen sich latent oder auch bewusst ein. Genau der Effekt, der von professionellen Marketingexperten gewünscht wird. Pappbecher bedrucken geht dabei ganz einfach: Einfach online gehen, den gewünschten Pappbecher aussuchen bezüglich Volumen, Größe und Design und schließlich noch die gewünschten Daten angeben, mit welchen der Becher bedruckt werden soll. Das sorgt letztendlich für eine attraktive Optik des Bechers, so dass dieser gerne auf den Schreibtisch oder in die Küche gestellt wird, bis er in Gebrauch genommen wird. Bis dahin fällt der Blick viele Male auf die Werbebotschaft. Die Qualität des Drucks ist hochwertig und selbst kleine Auflagen können gerne bestellt werden.

Continue reading „Marketingstrategien – online, offline und Pappbecher“

Zeichen und Unicode – das sollten Sie als Computeranwender wissen

Die Bezeichnung Unicode definiert einen internationalen Standard, in welchem eine einheitliche Kodierung für Zeichenketten und Zeichen festgelegt ist. Dieser hat das Ziel, alle Schriftzeichen verschiedener Sprachen zu vereinheitlichen und so digitale Sprachbarrieren zu vermindern. Solche Zeichen, die in dem Unicode enthalten sind, werden universell und global kodiert. Dieser Standard zeichnet sich durch einen bestimmten generischen Ansatz aus, der es ermöglicht, den Unicode auch künftig nutzen und Zeichensätze und Sprachsysteme repräsentieren zu können.

Continue reading „Zeichen und Unicode – das sollten Sie als Computeranwender wissen“

Reseller bei Amazon oder ebay werden – so geht’s und was Sie unbedingt beachten sollten

Reselling

Als Reseller durchzustarten ist relativ einfach, es kann relativ einfach und schnell losgelegt werden. Reselling basiert auf den Grundlagen des Handelns – Günstiger Einkaufspreis und Verkaufspreis mit Aufpreis. Hier erfahren Sie wie Sie Reseller auf Amazon oder eBay werden und was Sie unbedingt beachten sollten.

Continue reading „Reseller bei Amazon oder ebay werden – so geht’s und was Sie unbedingt beachten sollten“

Welches Erklärungsvideo zu Ihrem Vorhaben passt

Erklärvideo

Erklärungsvideos werden adaptiert, wenn Zeit da ist.

Sind sie wirklich nur eine Spielerei?

In diesem Bericht geht es darum einen neutralen und professionellen Blick auf die Rolle von Erklärungsvideos zu werfen und deren Relevanz zu analysieren.

Oft hört man im Büroalltag Phrasen wie „Jetzt haben wir keine Zeit dafür.“, „Ja, es ist cool, wenn wir das auch haben, aber die Kunden sind erstmal wichtiger.“, oder der Geschäftsführer hat den eigentlichen Kern noch nicht richtig durchblickt, weshalb der Vorschlag ein Erklärungsvideo zu implementieren, wenn es darum geht in Kundenkontakt zu kommen, abgewiesen wird.

Was macht ein Erklärungsvideo nun eigentlich?

Ein Erklärungsvideo beschreibt den Service oder das Produkt, welches angeboten wird heruntergebrochen auf die einfachste Sprache der Welt. Die bildliche Sprache, wie sie bereits von Anbeginn der Zeit verwendet wird.

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass ein Mensch, der noch nicht mal Ihre Sprache sprechen kann trotzdem alles hundertprozentig verstehen kann worum es in Ihrem Business geht.
Ziemlich genial. Zwar ist es nichts Neues mehr ein Imagevideo zu drehen, aber viele Unternehmen haben den Sinn und den Wert dennoch noch nicht voll realisiert.

Wie bezieht man diese Erkenntnis nun aufs Online Marketing?

Halten Sie sich kurz das Bild vom Time Square vor Augen. Dieses Szenario ist ein kleinster Bruchteil an Impressionen pro Sekunde zum Vergleich was wir heutzutage jeden Tag im Internet konsumieren. Der Trend hat sich bereits etwas verändert. Zuerst gab es nur reine Textinformationen. Weil es dann zu unübersichtlich wurde und man wieder herausstechen musste entstanden Bilder, um sich seinen Anteil an Aufmerksamkeit im Internet für sein Business einzuholen.

Seit kurzer Zeit regieren immer mehr bewegte Bilder, also Videos das Internet, weil die Medien davor schlicht und einfach zu langweilig geworden sind und das Gehirn Videos natürlicherweise auch mehr Beachtung schenkt.

Wenn die Augen ein Video sehen konzentriert sich die volle Aufmerksamkeit nur auf diesen einen Content, bis die Entscheidung getroffen wird, ob er relevant ist oder nicht.

Alles was drum herum passiert bekommt unser Gehirn gar nicht mehr mit und die übrige Fläche wird zum blinden Feld.

Das ist genau der Punkt warum ein qualitativ hochwertiges Video absolut notwendig ist, um überhaupt eine Chance zu haben im Internet wahrgenommen zu werden.

Dieses Beispiel wird es etwas genauer verdeutlichen: Es existieren 2 Handwerksbetriebe. Beide verrichten gleiche Arbeiten und haben die gleiche Kapazität an Fläche, Maschinerie und Personal.

Handwerksbetrieb A entscheidet sich nun alle angebotenen Dienstleistungen in einem kurzen Video charmant darzustellen, um Kunden einfacher zu erreichen und zu überzeugen lieber zu ihnen zu gehen.

Handwerksbetrieb B entscheidet sich, dass es völlig ausreicht eine Facebook Seite in Zeiten der Digitalisierung zu unterhalten. Die Kunden stehen immer an erster Stelle egal was die Zeiten mit sich bringen werden.

Aufmerksamkeit ist King

Auch wenn man noch gar nicht weiß wo dieses Video vom Handwerksbetriebs A ausgestrahlt wird, weiß man intuitiv, dass sie ein besseres Auftreten haben werden, weil sie sich transparent und zugänglich gemacht haben. Kunden erkennen den Betrieb schneller im Internet, können schneller die Entscheidung treffen, ob sie diese Dienste brauchen, um letztendlich den Handwerksbetrieb A telefonisch zu kontaktieren und einen Beratungstermin zu vereinbaren.
Die Facebookseite vom Handwerksbetrieb B bleibt in dieser Zeit weiterhin unentdeckt.

Welches Video ist das Passende für welches Business?

Generell lässt sich sagen, dass es für jedes Business genau die passende Art von bildlicher Sprache existiert. Bei ExplainNow finden Sie zahlreiche Erklärungsvideo Beispiele.

Whiteboard Erklärungsvideos sind sehr simple und passen eher zu Branchen, die etwas dezenter auftreten, wie Finanzen oder Versicherungen.
Dann gibt es noch die 2D Animationsvideos, die viel lebendiger sind, weil sie mehr Farbe beinhalten und auch Menschen realistischer dargestellt werden können.

Diese Art von Erklärungsvideos eignen sich besonders für Marken, die lebendig sind und Storytelling mit einbauen möchten. Die Animationen machen es einfacher für den Kunden in Ihre Markenwelt einzutauchen und vor allem Ihre Marke auch als positiv zu beurteilen zu können.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Das sollte ein Webhosting-Anbieter leisten

Wer eine eigene Website im Internet betreiben möchte, braucht dafür einen Webhosting-Anbieter. Doch die riesige Auswahl an Dienstleister macht die Suche nicht gerade einfach. Jeder von ihnen verspricht top Leistung und der preiswerteste Anbieter zu sein. Vor allem sollte man prüfen, inwieweit der angehende Partner mit den persönlichen Daten umgeht und entsprechend Datenschutz bewerkstelligt. Hier ist es ratsam zu prüfen, wo denn der eigentliche Firmensitz des Unternehmens liegt und in welchem Land der Server zur Datenspeicherung gehostet wird. Auch ist es wichtig, je nachdem welche Art von Internetseite man betreiben will, das eine permanente Erreichbarkeit gewährleistet wird. Gerade bei Webshops kann dies schnell Kunden vergraulen.

Continue reading „Das sollte ein Webhosting-Anbieter leisten“

Die Google-Suchmaschine – das sollten Sie wissen

Suchmaschine

Google stellt eine der bekanntesten Suchmaschinen im Internet dar und wird täglich von einer Vielzahl von Nutzern in Anspruch genommen. User geben sogenannte Suchbegriffe in die Suchmaske und die Suchmaschine zeigt dann jene Websites an, welche als die relevantesten eingestuft wurden. Das ermöglicht dem User die Möglichkeit, im Netz genau jene Informationen zu erhalten, welche er benötigt. Die Suchmaschine arbeitet mit verschiedenen Parametern bzw. Algorithmen, um einer Website ein bestimmtes Ranking zu verliehen. Bei diesen Parametern handelt es sich nicht nur um die Keywords, also die jeweiligen Suchbegriffe, sondern auch generell um Formatierung der Website, grafische Elemente, Linkaufbau und dergleichen. Das Thema Suchmaschinenoptimierung spielt in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle. Unternehmer, welche ihre Website möglichst vielen Interessenten zugänglich machen möchten, entscheiden sich daher für eine Suchmaschinenoptimierung, welche abgekürzt auch SEO genannt wir.

Continue reading „Die Google-Suchmaschine – das sollten Sie wissen“

Schriftarten im Internet – Tipps für die Nutzung auf der eigenen Homepage

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die Schriftart eine Webseite belebt und optisch aufwertet. Dementsprechend sind Schriftarten ein wichtiger Bestandteil einer guten Gestaltung. Doch auch die Typgrafie ist besonders wichtig, wenn eine Webseite gut strukturiert und übersichtlich sein soll.

Continue reading „Schriftarten im Internet – Tipps für die Nutzung auf der eigenen Homepage“

Als Blogger Geld verdienen

Blogger

Im Internet kann im eigenen Blog über das Leben, über eigene Ansichten oder interessante Dinge berichtet werden. Wer als Blogger für seine Leser tollen Content bieten möchte, muss eine Menge an Zeit investieren, weshalb die Frage erlaubt sein sollte, wie sich ein solcher Aufwand am Ende auszahlen kann. Einladungen zu Events oder kostenlose Produktproben sind sicherlich ein schönes Beiwerk für die investierte Arbeit, doch lässt sich als Blogger durchaus mit dem eigenen Internetauftritt Geld verdienen.

Continue reading „Als Blogger Geld verdienen“

Backlinkaufbau – was steckt dahinter?

Backlinks

Der Grundgedanke des Internets ist die Vernetzung. Jede Webseite kann sich über Backlinks direkt mit anderen Online-Plattformen verknüpfen. Für Webseiten- und Blogbetreiber ergibt sich aus dieser DNA des Internets die Möglichkeit für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO. Ein kontinuierlicher und qualitativ hochwertiger Linkaufbau steigert die Linkpopularität einer Webseite und führt zu einer besseren Platzierung in Suchmaschinen. So einfach dieses Prinzip klingt, erfordert optimales Linkbuilding viel Einsatz und Können. Beliebte Tricks von früher sind heute nicht mehr zielführend.

Continue reading „Backlinkaufbau – was steckt dahinter?“