Beim Online Markteting von WordPress profitieren

Nur Webseiten, auf denen der Kunde auch landet, haben ihren Zweck erfüllt. Jeder der im Internet etwas sucht, gibt einen Suchbegriff ein, was auch Keywords genannt wird. Dieses Keyword tippt ihr in eine Suchmaschine ein und findet meist die besten Treffer auf der ersten Seite. Zumindest vermutet der potentielle Kunde die besten Treffer auf der ersten Seite und begibt sich selten auf die weiteren Seiten mit den Suchergebnissen.

 

Wie kommt eine Webseite bei einer Suchmaschine ganz nach vorn?

Für dieses Ziel gibt es zwei Möglichkeiten. Eine Möglichkeit ist, über Werbung an die ersten Stellen zu rücken. Das ist aber eine ziemlich teure Variante und wird von den meisten Webseiten Besitzern nicht gewählt. Das ist eher etwas für Großunternehmen. Die WordPress Suchmaschinenoptimierung oder andere günstige Varianten für SEO sind gefragt.

 

Hier wird im Vorfeld ermittelt, welche Suchbegriffe der User voraussichtlich wählen wird, wenn er nach einer speziellen Information sucht. Dabei muss unterschieden werden, ob die Suche regional oder überregional ist. Daraus ergeben sich auch andere Keywords, die auf einer Webseite eingebaut werden müssen. Wenn es sich um eine regionale Suche handelt, dann muss zum Suchbegriff auch der Ort oder die Region mit angegeben werden. Die Keywords müssen auf einer Internetseite eine bestimmte Dichte haben, damit die Suchmaschinenoptimierung greift.

Was muss bei suchmaschinenoptimierten Texten beachtet werden?

Um eine optimale Internetseite zu erstellen, die auch vom User gut gefunden wird, bedarf es einiger Erfahrungen. Spezielle Profis beschäftigen sich damit, Internetseiten für Suchmaschinen zu optimieren. Wichtig ist ein hervorragender und gut gepflegter Inhalt. Wer qualitativ hochwertige Texte auf seiner Internetseite hat, kann davon ausgehen, dass seine Seite wesentlich öfter verlinkt wird. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, in der Rankingliste weiter nach oben zu kommen, denn jeder Klick auf einen Link wirkt sich positiv aus.

 

Dabei muss allerdings beachtet werden, dass die Verlinkung nicht künstlich beschleunigt wird. Das kann bei einigen Suchmaschinen negativ auffallen und dazu führen, dass die Seite plötzlich sehr weit hinten bei den Suchergebnissen auftaucht. Sehr wichtig ist es auch, den Inhalt ständig zu verändern oder aktualisieren. Webseiten, die über mehrere Monate nicht aktualisiert wurden, fallen bei der Anzeige der Suchergebnisse weit nach hinten.
Einen großen Einfluss auf die Position des Suchergebnisses, haben auch die sozialen Netzwerke. Die Aktivitäten hier wirken sich positiv auf die Suche in Suchmaschinen aus.
SEO, also Suchmaschinenoptimierung ist keine einmalige Sache. Sie muss permanent betrieben werden, wenn die Internetseite nicht viele Plätze in der Rankingliste der Suchmaschinen abrutschen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.