Webshopbetreiber sind gefordert

online ShopsDie Präsenz der großen online Verkaufsplattformen bei Suchergebnissen der Suchmaschinen können kleineren Shopbetreiber echte Sorgen bereiten. Wer auf der Suche nach Produkten ist, den Produktnamen im Suchschlitz der Suchmaschine einträgt, bekommt bei den ersten Ergebnissen eben meist die großen Verkaufsportale angezeigt.

Etwas besser stehen Shopbetreiber mit Nischenprodukten dar. Das Ziel zu erreichen, sich mit dem eigenen Webshop selbständig zu machen, ist ein harter Weg. Unterstützung bieten Marketing-Unternehmen, die zusammen mit dem Webshop-Betreiber verschiedene Strategien fahren können. Dazu gehören Maßnahmen, die direkt auf der Website des Shops durchgeführt werden können – man spricht hier dann von onpage Optimierung. Daneben können sogenannten offpage Optimierungen vorgenommen werden. Bei der offpage Optimierung spielt zum Beispiel der Backlinkaufbau eine wichtige Rolle, als wesenslichter Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung (SEO, search engine optimization).

Verkäufer die über die großen Plattformen verkaufen

Alternativ können Produkte auch abseits vom eigenen Webshop vertrieben werden. Dazu bieten die großen Verkaufsportale (zum Beipsiel ebay oder amazon.de) dem Verkäufer praktische Lösungen an. Das Problem der Auffindbarkeit besteht aber innerhalb der riesigen Produktwelt der großen Verkaufsplattformen dennoch. Auch die Konkurrenz ist einfach da. Diese Problematik kann zusammen mit Unternehmen angegangen werden, die sich genau auf den Vertrieb von Produkten über die großen Verkaufsportale spezialisiert haben (siehe http://www.wortschluessel.de/ebay/).

Welche Optimierungen und Maßnahmen können in Betracht gezogen werden?

Zunächst kann am Produkt selbt angesetzt werden, das über die Plattform vertrieben wird. Eine bedeutene Rolle spielt die Produktbezeichnung, die sich auf die Auffindbarkeit des Produkts im großen Produktsortiment auswirkt. Die Berater werden analysieren, mit welchen Keywords der Artikel gefunden wird und inwieweit der Produktnamen schon über das Produkt selbst informiert. Nicht fehlen darf natürlich die Analyse der Konkurrenz. Das heißt in Folge, Mittel zu finden, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Auch das Produktfoto und die Produktinformation wirken sich auf den Käufer aus und kann optimiert werden. Teil von großen Verkaufsplattformen ist ein integriertes Bewertungssystem, über das der Kunde seine Meindung und Note bezüglich eines gekauftesn Produkts abgeben kann. Diese Bewertungen sind teilweise berechtigt, teilweise aber auch nicht. Die Möglichkeiten zu prüfen, um die Bewertungen zu entfernen und ggf. den Kontakt zum Kunden aufzusuchen gehören ebenfalls zu den Maßnahmen, um den Verkauf seines Produkts zu fördern.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.